Betriebspraktika

 

Die Betriebspraktika dienen dazu, den Übergang zwischen Schule und Betrieb zu erleichtern und die Integration in die Arbeitswelt zu fördern. Der Erfolg unserer Schüler im Berufsleben ist eines unser wichtigsten Ziele. Da die uns zur Verfügung stehenden Mittel nur eine Simulation der realen Berufswelt erlauben, zählen wir auf die Mitarbeit von hiesigen Betrieben, die bereit sind, den angehenden Arbeitskräften einen Einblick in die Wirklichkeit zu vermitteln.

    

Zusätzlich werden die sozialen Kompetenzen des Schülers außerschulisch aufgebaut (Sauberkeit, Pünktlichkeit, Zusammenarbeit, Anpassungsfähigkeit, Arbeitsmethode, Organisation,...).

  

Jeder Schüler absolviert ein Praktikum in seinem Fachbereich und verfasst abschließend einen Praktikumsbericht. In einem dafür vorgesehenen Merkheft dokumentiert er das Praktikum. Dies beinhaltet:

- die Planung des Praktikums

- die Daten des Betriebes, des Praktikumsleiters und der Lehrperson, die ihn im Praktikum begleitet

- kurze Beschreibung der ausgeführten Arbeiten

- die Bewertung des Praktikumsleiters und der begleitenden Lehrperson 

 

Einige Schüler haben auch die Möglichkeit an einem Leonardo Da Vinci Projekt teilzunehmen und ein Auslandspraktikum zu absolvieren.

 

Folgende Jahrgänge absolvieren Betriebspraktika:

 

  • 5., 6. und 7. Jahr des berufsbildenden Unterricht

  • 6. Jahr der technischen Befähigung

 

Kontaktpersonen: Guido Theissen und Liliane Thomas (Werkstattleiter)

    guido.theissen@rsi-eupen.be / liliane.thomas@rsi-eupen.

© 2015 Robert-Schuman-Institut