© 2015 Robert-Schuman-Institut

Schulische Weiterbildung - Kurse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Folgende Kursteilnehmer zahlen eine ermäßigte Einschreibegebühr:

 

  • Eingetragene Arbeitssuchende, die weniger als einer Halbzeitbeschäftigungoder einer LBA-Beschäftigung nachgehen beziehungsweise Empfänger desEingliederungseinkommens, für die im Rahmen ihres Eingliederungsplaneseine entsprechende schulische Weiterbildung vorgesehen ist

  • Asylbewerber

  • anerkannte politische Flüchtlinge

  • Personen mit einer Beeinträchtigung,die bei der „Dienststelle für selbstbestimmtes Leben“ eingetragen  sind

  • belgische Schüler, die eine Ausbildung auf Ebene des ergänzenden berufsbildenden Sekundarunterrichtsin einer anerkannten belgischen Unterrichtseinrichtung absolvieren

  • belgische Studenten, die ein Hochschul- oder Universitätsstudiumin einer anerkannten belgischen Unterrichtseinrichtung absolvieren oder Studenten,die in der Deutschsprachigen Gemeinschaft wohnhaft sindund im Ausland ein Hochschul- oder Universitätsstudium absolvieren.

 

 

Folgende Schüler zahlen keine Einschreibegebühr:

  • — Schulpflichtige Minderjährige (ab 15 Jahre) zahlen keine Einschreibegebühr für Kurse,denen sie nicht in der Tagesschule folgen.

  • Abiturienten zahlen keine Einschreibegebühr

  • (Ehemalige) Erstankommende Schüler zahlen keine Einschreibgebühr.

 

 

KURSANGEBOTE

 

Sprachkurse

 

Für Einsteiger wird das Niveau vor Kursbeginn getestet und bestimmt.

 

Zielgruppe:

Anfänger sowie Fortgeschrittene.

 

Zeitrahmen:

1- 2 Abende pro Woche: 17.45–20.15 Uhr

Von September bis Juni

 

Angebotene Sprachen:

Deutsch/Französisch/Englisch/Niederländisch/Spanisch

 

Konversationskurse

 

Zielgruppe:

Teilnehmer mit bereits vorhandenen Sprachkenntnissen.

Hier geht es um die Anwendung von Fremdsprachenkenntnissen.

 

Zeitrahmen:

1 Abend pro Woche: 17.45–20.15 Uhr

Von September bis Juni

 

Angebotene Sprachen:

Deutsch/Französisch/Englisch/Niederländisch/Spanisch/Italienisch

 

Informatikkurse

 

Zielgruppe:

Personen die Informatikkenntnisse erlangen, auffrischen oder erweitern möchten.

 

Zeitrahmen:

1 Abend pro Woche: 17.45–20.15 Uhr als Kurzlehrgang.

 

Angebotene Module:

  • Word Grundlagen der Informationstechnologie;

Betriebssystem; Textverarbeitung (Microsoft Word)

  • Excel Tabellenkalkulation (Microsoft Excel)

  • Power Point Präsentation (Microsoft PowerPoint); Bildbearbeitung; Internet und ITSicherheit

Auskünfte zu den Kursen erhalten Sie montags-donnerstags zwischen 17-20 Uhr unter ++32 (0)87/591270

 

Abitur auf dem zweiten Bildungsweg

 

Zielgruppe:

Arbeitsuchende

 

Teilnahmebedingungen:

  • Eintragung als Arbeitsuchender

  • Mindestalter 18 Jahre

  • mindestens Abschluss der Unterstufe des Sekundarunterrichts

  • Bestehen des Aufnahmetests

 

Ausbildungsinhalte:

  • Deutsch

  • Französisch

  • Englisch

  • Geschichte

  • Erdkunde

  • Mathematik

  • Volkswirtschaft

  • Buchführung

  • Handelskorrespondenz

  • Sozialrecht/Handelsrecht

  • Textverarbeitung

  • Verwaltungsinformatik

  • Finanzwirtschaft

  • Finanzrecht

  • Betriebsorganisation

 

 

Ausbildungsablauf:

Das Programm erstreckt sich im Regelfall über 2 Jahre, jeweils von September bis Mai, kann aber auch in einem Jahr absolviert werden.

 

Stundenplan:

20 bis 38 Stunden pro Woche

 

Abschluss:

Technisches Abitur „Wirtschaft & Office Management“ (nach bestandener Prüfung vor dem Prüfungsausschuss der DG)

 

Auskünfte und Informationen zu dieser Maßnahme erteilt das

Arbeitsamt der DG

Hütte 79

4700 Eupen

Tel.: (00 32)(0)87/63 89 00

Ansprechpartnerin für Abitur II. Bildungsweg beim Arbeitsamt ist :

Frau Petra Velz